Rumpelstilzchen

Nach einer wahrscheinlich wahren Begebenheit

Für Menschen ab 4

Ach! Was gibt es doch für kleine böse Männchen ... aber zum Glück gibt es auch gute Prinzen. Doch leider gibt's auch gierige Könige, aber zum Glück auch schlaue Mäuse. Und leider reden Müller oft dummes Zeug, aber nur wenn sie schöne Töchter haben. Und das hat der Müller jetzt davon. Nun sitzt seine Tochter im Verlies und soll Stroh zu Gold spinnen. Da ist guter Rat teuer. Doch zum Glück gibt es kleine böse Männchen.

Ja, und zum Glück gibt es Märchen!
Sonst hätten wir nie etwas von dieser unglaublichen Geschichten gehört, die vor langer langer Zeit auf jeden Fall wahrscheinlich vielleicht wirklich passiert ist.

PRESSE

Das "Theater Anna Rampe" aus Berlin bekam den Preis für das Puppenspiel "Rumpelstilzchen", das laut Jury-Urteil dazu geeignet ist, "dass sich Kinder ins Theater verlieben".

RuhrPost, 4.7.2016

Pavel Möller-Lück und Anna Rampe loteten letztlich die Bandbreite heutigen Puppentheaters aus. Ihnen gelingt es auf unterschiedliche Weise, Raum für Erzählungen, für konzentrierte Charakterisierung von Figuren und inhaltlichen Ergänzungen zu schaffen ... Anna Rampe durch postdramatische Elemente, die den Spannungsbogen teilweise auflösen oder erweitern. Die Geschichte des Rumpelstilzchens wird vom glücklichen Ende her erzählt, um die Angst vor ihm zu bewältigen. Und da kann es richtig lustig werden, wenn die Müllertochter gemeinsam mit den Zuschauern nach Namen sucht oder der König ein wenig tollpatschig daherkommt. Am Schluss applaudieren die Erwachsenen fast noch mehr als die kleinen Zuschauer.

Süddeutsche Zeitung

MITWIRKENDE

Regie
Daniel Wagner

Puppen
Mechtild Nienaber, Ralf Wagner

Bühne
Daniel Wagner

Kostüme
Evelyne Höpfner

Spiel
Anna Fregin

TECHNISCHE ANGABEN

Spieldauer
50min

Aufbauzeit
2,5h

Abbauzeit
1h

Zuschauerbegrenzung
120

Bühne
Podest: 4 x 4m
Podesthöhe: 60cm bzw. ansteigende Sitzplätze

Licht
Anlage wird mitgebracht, vorhandene Anlage wird gern genutzt

Ton
Anlage wird mitgebracht, vorhandene Anlage wird gern genutzt

Technische Bedingungen
Stromanschluss 220 V
verdunkelbarer Raum

KURZKRITIK

Theater "Anna Rampe" fasziniert Briloner Kinder

Ein Feuerwerk an Dialekten, eine unendliche Spielfreude und viel Liebe zum Detail bot die Figurentheaterinszenierung des Theaters „Anna Rampe“ am vergangenen Mittwoch in der Briloner Fußgängerzone. Im Rahmen von „Brilon OpenAir“ fieberten die begeisterten Kinder mit der Müllerstochter, der kleinen Maus Anneliese und dem „verkölschten“ Rumpelstilzchen mit. Schauspielerin Anna Fregin zog bei 30 Grad im Schatten alle Register und sorgte mit Wort- und Dialektfacetten für viele Lacher bei Groß und Klein.

 

Briloner Anzeiger, 22.7.2016

,,

FOTOS